Montag, 8. Juli 2019

Klartext - Entführung durch Außerirdische. Liebe Sternensaat...

Grey Alien by Kinder des AN/Cassiopeia
Wahrscheinlich hast du dich schon mal mit dem Thema auseinandergesetzt oder es zumindest in einer der vielen Dokumentationen gesehen, die auf verschiedenen Sendern im TV laufen: Entführung durch Außerirdische. Kein neues Thema.

Es gibt unzählige Berichte von Zeugen und Betroffenen, die man gar nicht lange im Internet suchen muss. Einige von ihnen haben sogar eine große Berühmtheit erlangt. 

Als Starseed fragt man sich schnell: "Wie passt das zusammen mit meiner Vorstellung von netten Aliens? Das müssen doch böse Geschöpfe sein. Ich bin ein reinkarnierter Alien, ich hab ein Recht darauf, dass zu wissen." Die Antwort darauf ist eigentlich simpel: Nichts hast du. Dein "nett" ist menschlich geprägt und dein "böse" auch. Diese Wesen sehen den Menschen nicht auf derselben Stufe mit ihnen, auch nicht unbedingt, wenn man ein Starseed ist. 

Wer sich ein bisschen auf dieser Seite umgesehen hat, der weiß, dass der Mensch zu einem großen Projekt gehört, in dem Außerirdische eine zentrale Rolle spielen.

Wie Mäuse im Labor, werden auch Menschen hin und wieder von unseren außerirdischen Freunden auf die Hand genommen und begutachtet. Der Mensch kann sich in der Regel nicht mehr daran erinnern. Manche erleiden dadurch Traumata und andere erfahren bis an ihr Lebensende nicht, dass sie von ETs begleitet wurden.
Ratet mal, was häufiger vorkommt. 


Egal, welcher Gruppe von Starseeds du angehörst: Fast alle außerirdischen Organisationen, die für deine irdische Existenz verantwortlich sind, betreiben auch Forschungsstationen, auf denen die hier bekannten "Greys" arbeiten. 

Egal, wie viel Licht und Liebe du mit deiner (galaktischen) Heimat verbindest, ich lege meine Hand dafür ins Zentrum der Galaxie, dass auch sie hier sind, um sich ein Stück vom Kuchen zu krallen. Auch sie haben mit großer Wahrscheinlichkeit eine Forschungsstation und Interesse am Menschen. Du bist hier, um spirituelle Entwicklung und Licht zu den armen Menschlein zu bringen? Das hätte ich dir als ET auch gesagt, wenn du mir zu viele Fragen gestellt hättest bezüglich der Wichtigkeit deiner Mission auf Erden. Natürlich hätte ich dir verschwiegen, dass die Erde ein rückständiger Steinhaufen ist, auf dem wir regelmäßig galaktischen Abfall schütten und dann mal schauen, wohin sich das entwickelt. Ich hätte dir auch verschwiegen, dass du aus der Nummer nicht mehr rauskommst und das alles unter die Kategorie "du merkst nicht mal was" fällt. 

Keine Sorge also vor außerirdischen Entführungen [in die Realität]. Verhindern kannst du sie nicht und erinnern wirst du dich womöglich auch nicht.





Montag, 1. Juli 2019

Falsche Körper und die außerirdische Sicht auf den Menschen

Erinnerungen an Machalah, by Kinder des AN/Cassiopeia
Nachdem klar wurde, dass ich zur Schadensbegrenzung nur noch die Möglichkeit hatte, mich "kurz" auf die Erde versetzen zu lassen, war zunächst nur von einer neuen, spezialisierten Lebensform die Rede. 

Ich hatte zwar schon Kontakt mit Wesen, die auf der Erde arbeiteten, aber Menschen assoziierte ich mit diesem Planeten noch nicht. Für mich war es nichts mehr als ein Planet auf einer galaktischen Kreuzung. Ein Gesteinsbrocken, deren "Besitzern" wir Technologie und Methoden für Experimente verkauften. Da exportierte und importiere man viel. Kurze Besuche meinerseits gaben kaum darüber Aufschluss, was die Zielwesen, die Menschen, eigentlich genau machten und wozu. 
Wir nahmen sie kaum wahr. Sie waren wie ein ferner Taubenschwarm. Irgendwer war der Besitzer, der sie kurz aus dem Käfig lies, sie schwirrten umher und waren doch völlig unbedeutend. 

So peripher, dass ich zwischen Menschen und anderen Affenartigen überhaupt keinen Unterschied sah, außer die leicht verschobene DNA. Hätte man mir als Gansis einen Schimpansen, einen Gibbon und einen Menschen vor die Nase gesetzt, hätte ich nicht sagen können, wer was ist (an dieser Stelle wäre es Zeit für einen Witz, aber das erledigen sicher schon andere für mich ;) )

Es klingt unglaublich lächerlich, aber das "Alien-Hirn" funktioniert nun mal etwas anders. 
Unter Aliens ist es für Menschen wie eine geschlossene Gesellschaft. Ein kleines Beispiel: Das Universum erklären und Planeten durch die Gegend schieben ist gar kein Problem. Der Unterschied zwischen Tischen und Stühlen? Keine Ahnung, vielleicht die Anzahl der hervortretenden Holzsplitter an der linken Seite im unteren Drittel bei dem einen Gegenstand. 

Für den menschlichen Verstand völlig irritierend. 

Als dann klar wurde, dass ich als Gansis natürlich nicht einfach so auf die Erde versetzt werden konnte, wurde mir ein menschlicher Avatar zur Verfügung gestellt. Genauer gesagt, im Voraus schon ziemlich viele, denn Menschen sterben früh und ich hatte eine Zeit abzusitzen.

Als ich das erste Mal einen irdischen Körper steuerte, wurde mir schnell klar, dass es sich nicht um einen menschlichen Körper handelte. 

gyfcat
Sie haben mir fälschlicherweise einen Körper zugewiesen, der zwar humanoid war, aber nicht menschlich. Es war ein irdischer "Repto".
Diese einheimische Art hatte genauso wenig mit Menschen als gleichgestellte Wesen zu tun wie die außerirdischen Kollegen.
Ich wurde natürlich überall erkannt und konnte meinen Job nicht erledigen. Der Invasorenstatus hielt an. Fast 2.000 Jahre. 

Die Zuständigen erklärten den Fehler mit einem Engpass. Ich bin jedoch der Überzeugung, dass sie einfach alles irdische und humanoide in einen Topf geworfen haben, weil sie keinen Unterschied erkannten. Geschlossene Alien-Gesellschaft eben. 

Glaubt also nicht, man würde euch als Menschen verstehen.






Sonntag, 3. März 2019

König Enush - Er schickte die Anunnaki zurück nach Hause

König Enush, by Cassiopeia/Kinder des AN

König Enush ist ein inkarnierter Afflictor (was das ist, findest du hier) mit einem synthetischen Körper. 

Er ist der absolutistische König der großen Allianz, der Orionallianz. 

Enush unterstehen derzeit zusammen mit zwei anderen Wesen unter anderem die berühmten Anunnaki. 

Der König konnte als Mitglied eines wichtigen Rates durchsetzen, dass die Anunnaki vor vielen tausend Jahren die Erde verließen und sich seitdem nur noch im Hintergrund aufhalten oder inkarnieren. 

Enush ist Unterstützer der Matrix und gab den Menschen als "natürliche Ressource" begrenzt frei. 

Mittwoch, 13. Februar 2019

Hast du deine Seele verkauft? - Ein Deal mit...

etherealconciousness.tumblr.com

Die Seele ist jene Essenz, die das Leben darstellt. Das Bewusstsein eines Feldes voller Informationen.

Diese Essenz ist unendlich und trotzdem lässt sie sich fangen, formen, weitergeben, abkapseln und einkesseln.